Bh schnittmuster anpassen

Es ist wichtig, dass Sie sich selbst genau messen. Schneidmuster, die zu klein sind, können in der Regel nicht fixiert werden, daher müssen Sie die richtige Größe von Anfang an kennen. Die Musterverschneidung ist der Prozess des Schrumpfens oder Vergrößerns eines fertigen Musters, um es Für Personen unterschiedlicher Größe unterzubringen. Benotungsregeln bestimmen, wie Muster zunehmen oder abnehmen, um unterschiedliche Größen zu erstellen. Der Stofftyp beeinflusst auch die Standards für die Musterbewertung. Die Kosten für die Mustersortierung sind unvollständig, ohne marker zu erstellen. Hoffentlich am Ende dieses Beitrags, haben Sie Ihre Stoffstücke ausgeschnitten und können unterscheiden, was jede der Markierungen auf dem Muster bedeuten. Denken Sie daran, dass diese Beiträge sich auf mehr als nur unseren Button nach oben beziehen. Die Konstruktion von Kleidungsstücken kann eine Herausforderung sein, aber sobald Sie ein Grundkleid, wie ein Hemd, verstehen, werden Sie bereit sein, noch mehr Projekte zu übernehmen! Im dritten Beitrag werde ich über die verschiedenen Arten von Nähten sprechen, die häufig in Kleidungsstück Nähen gefunden werden, sowie wie man zu beenden und Pressnähte. Vier Stücke aus diesem Muster sind auf der Falte geschnitten. Für dieses Muster sind diese Stücke der obere Kragen, der Kragenständer (Schnitt 2), das Joch (Schnitt 2) und der Rücken.

Die Musterstücke sagen `PLACE ON FOLD` mit Pfeilen, die auf die Linie zeigen, die an der Falte verankert werden sollte. Fangen wir an! Für den Fall, dass Sie es verpasst haben: Letzte Woche haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie Ihre Körpermaße genau nehmen können. Wenn Sie müssen, überprüfen Sie diesen Beitrag, bevor Sie mit der Größenänderung Ihres Nähmusters beginnen. Da Die Gewebeanpassung nur auf der Hälfte Ihres Körpers erfolgt, stellen Sie sicher, dass die vorderen und hinteren Musterteile an Der Mitte vorne und hinten zu sichern sind. Dadurch wird sichergestellt, dass der Test korrekt ausgerichtet ist. Ein weiterer Bereich der Aufmerksamkeit sind die Seitennähte. Wenn ich wie diese Stücke sehe, kann ich sehen, dass die Nähte gerade sein werden, ohne echte Details für die natürlichen Kurven des Körpers. Vielleicht wollen Sie mehr Platz in der Büste haben, mehr passen um die Taille, aber ein bisschen lockerer an den Hüften.

Beheben Sie dies, indem Sie eine Kurve im Muster zeichnen. Viele Muster haben auch vollständige Umrisse für einige Funktionen, wie für eine Patch-Tasche, so dass es einfacher zu visualisieren, wie Dinge zusammen gehen. Bei der Methode des flachen Musters wird das gesamte Muster anhand von Linealen, Kurven und geraden Kanten auf einer flachen Fläche aus Messungen gezeichnet. Ein Musterhersteller würde auch verschiedene Werkzeuge wie Notcher, Bohrer und Awl verwenden, um das Muster zu markieren. In der Regel beginnt die flache Musterung mit der Erstellung eines Sloper- oder Blockmusters, eines einfachen, angepassten Kleidungsstücks, das nach den Maßen des Trägers gefertigt wird. Für Frauen wird dies in der Regel ein Juwel-Hals Mieder und schmalen Rock, und für Männer ein oberer Sloper und eine Hose Sloper. Das endgültige Sloper-Muster besteht in der Regel aus Pappe oder Pappe, ohne Nahtzulagen oder Stildetails (dickeres Papier oder Karton ermöglicht wiederholte Stokverfolgung und Musterentwicklung vom ursprünglichen Sloper). Sobald die Form des Slopers verfeinert wurde, indem eine Reihe von Mock-up-Kleidung genannt Toiles (UK) oder Musselins (US) gemacht wurde, kann der letzte Sloper wiederum verwendet werden, um Muster für viele Arten von Kleidungsstücken mit unterschiedlichen Ausschnitten, Ärmeln, Dartplatzierungen und so weiter zu erstellen. Die Methode der Abfassung von Flachmustern ist die am häufigsten verwendete Methode in der Herrenmode; Menswear beinhaltet selten Drapat. Sie können Muster-Design auf vielen Mode-Design-Kursen entweder auf einem kurzen Weiterbildungskurs oder im Rahmen eines Fashion-Abschlusses an einer Universität lernen.

Sie werden sehen, dass Größentabellen auf dem Musterumschlag oder Anweisungen Ihres Nähmusters gedruckt werden und von Marke zu Marke variieren.